Bericht über die Wanderung am Karfreitag von Haas Gottfried

Trotz Schnürlregen trafen sich 8 wanderbegeisterte zur traditionellen Karfreitagstour. Nach einer kurzen Anfahrt nach Holzmühl über Schönficht/Konnersreuth und Aufspannen der am kompletten Vormittag notwendigen Regenschirme wurde losmarschiert.

Der nicht markierte Weg führte entlang des Frombaches am Wiesenrand und Waldwegen. Die Auenlandschaft geniesend und an besinnlichen Wegkreuzen und einigen Ikonen (Ikonenweg) vorbeikommend, wurde nach 1 Stunde die Mündung des Frombaches in die Waldnaab erreicht. Nun folgten wir der Tirschenreuther Naab in Richtung Neuhaus. Am Weg trafen wir nun mehrere Wandergruppen, die sich offensichtlich vom Regen auch nicht aufhalten liesen. Kurz vor Windischeschenbach passierten wir die Mündung der Fichtelnaab und querten dann auf einem schwankenden Steg den inzwischen breit gewordenen Bach. Zur Mittagszeit nach 10 km Wegstrecke erreichten wir Neuhaus und freuten uns auf eine vom Kachelofen gewärmte Wirtsstube. Bei Suppe, Fisch und Fastentrunk konnten wir uns trocknen und innerlich sowie äusserlich wärmen. Am Nachmittag konnten wir gestärkt und bei leichtem Sonnenschein den etwas kürzeren Rückweg mit 6,5 km antreten. Eine neu errichtete Feldkapelle beim Lindenhof lud zur besinnlichen Rast. Wie vorgeplant errreichten wir nun nach insgesamt  gewanderten 4 Stunden mit 723 Metern Höhenunterschied den Parkplatz.