Familienklettern Outdoor XXL

Am Sonntag, den 04.09.2016 fand im Steinwald am Vogelfelsen das fünfte Kinder- und Familienklettern in diesem Jahr statt. Dreizehn Kinder zwischen 6 und 16 Jahren und 15 Erwachsene waren der Einladung gefolgt. Pünktlich zu Beginn des Kletterns setzte leichter Regen ein, so dass ein erneuter Abbruch –wie schon so oft in diesem Jahr- unmittelbar bevorstand. Während des Regens konnte nur eingeschränkt an der Übungswand geklettert werden.

Diesmal hatten wir aber das Glück auf unserer Seite. Nach ca. einer halben Stunde hörte es auf zu regnen und wir bekamen noch schönstes Kletterwetter.

Unser  Schnupper Teilnehmer Vinzenz aus Großensterz zeigte bei seinem ersten Kletterversuch eine super Leistung und schaffte alleine auf Anhieb die Übungsroute. Das ließen die anwesenden Mädels, die auch zum Ersten Mal am Fels waren, nicht auf sich sitzen und legten nach. Ronja, Annika, Lena, Ella und Maya durchkletterten ebenfalls auf Anhieb diese Route. So mancher kritische Blick während des Kletterns verwandelte sich in ein zufriedenes Lächeln; dank der ein oder anderen „Gummibärenpause“ mitten in der Wand.

Es war für mich wieder einmal sehr beeindruckend, wie schnell die Kinder das Vertrauen in die Kletterausrüstung gewonnen und ihre anfänglichen „Ängste“ abgelegt haben. Zu dieser Erkenntnis kamen auch die beiden Mamas Christine und Petra, die nach einigem Zureden ebenfalls die Klettergurte anlegten und etwas abgeschlagen hinter ihren Töchtern den Umlenker erreichten.

Die Väter Christian und Manfred haben ebenfalls gepunktet und die Übungsroute erfolgreich im Toprope durchstiegen.

Währenddessen waren unsere „alten Hasen“ unter den Kindern in der Nordwand des Vogelfelsen bzw. in der Südwand des Nebenmassivs unterwegs. Lena, Marie und Jonathan verausgabten sich unter Aufsicht unseres Übungsleiters Marco sowie deren Vätern Gerd und Werner in diesen schon recht anspruchsvollen Routen.

Als dritte Klettergruppe haben sich die „h. Kinderlein“ aus Mitterteich herauskristallisiert. Diese waren eigenständig mit Klettern und mit dem Bau eines Hochseilgartens auf dem Plateau des Vogelfelsen beschäftigt.

So war an diesem Tag sicherlich für jeden –ob Jung oder Alt- etwas dabei. Genauso soll ein Familienklettern sein.

Vielen Dank an Marco, Gerald und Fumml, die unangemeldet beim Einrichten der Routen und beim Sichern der Kinder mitwirkten. Ohne deren Mithilfe wäre ein so reibungsloser Ablauf mit so vielen Teilnehmern nicht möglich gewesen.

Armin Landstorfer

Bilder: Martina Labindzus

Schreibe einen Kommentar